studio

Website Design aus Dresden

Dein onlion® Studio für Digital Design — Website Design, Onlineshops, eCommerce, Apps, User Interface und User Experience.

Individuelles, strategisches und modernes Website Design auf Basis Deiner aktuellen Infrastruktur oder brandneu „Out of the box“. Mit unserer Erfahrung, Analysen, aktueller Methoden, Tools und Partner, gestalten wir mit Dir zusammen die für Dich passende Lösung.

Wir unterstützen, seit über 20 Jahren, Agenturen und Onlinehändler*innen aus Dresden, Sachsen, Deutschland und Europa, mit unseren UI/UX-Analysen, –Konzepten und -Kreationen im Webdesign. Steigere mit uns Deine Conversion Rate oder Deine digitale Markenpräsenz.

Webdesign beginnt mit einem Pixel.

Unseren Arbeiten

Erfahre mehr zum Website Design

  • Welchen Einfluss hat Webdesign auf die Nachhaltigkeit einer Website?

    Webdesign hat einen großen Einfluss auf die Nachhaltigkeit. Es geht nicht nur darum, eine ansprechende und gut zue bedienende Website oder Onlineshops zu gestalten, sondern auch darum, sicherzustellen, dass die Website und der Onlineshop nachhaltig und umweltfreundlich sind.

    Ladegeschwindigkeit

    Ein wichtiger Aspekt ist die Ladegeschwindigkeit der Website oder des Onlineshops. Wenn eine Website oder Shop langsam lädt, führt das zu einer schlechten Bedienung und kann dazu führen, dass Besucherinnen und Besucher die Website oder den Shop verlassen. Das hat nicht nur Auswirkungen auf die optimale Bedienung, sondern auch auf die Nachhaltigkeit. Denn je länger es dauert, bis eine Website vollständig geladen ist, desto mehr Strom wird verbraucht. Eine langsam ladende Website kann also zu einem höheren Energieverbrauch führen.

    Größe der Dateien

    Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Größe der Dateien auf der Website. Große Dateien wie Bilder oder Videos können die Ladegeschwindigkeit der Website verlangsamen und somit zu einem höheren Energieverbrauch führen. Um die Größe von Dateien zu reduzieren, können Bilder beispielsweise optimiert werden, indem sie in der Größe reduziert oder in einem anderen Format gespeichert werden. Auch die Verwendung von responsivem Design kann dazu beitragen, die Größe von Dateien zu reduzieren und somit die Ladegeschwindigkeit zu verbessern.

    Web-Hosting

    Eine weitere Möglichkeit, um Webdesign nachhaltiger zu gestalten, ist die Verwendung von umweltfreundlichen Hosting-Optionen. Es gibt Hosting-Unternehmen, die sich auf grünes Hosting spezialisiert haben und ihre Server mit erneuerbarer Energie betreiben. Durch die Verwendung eines solchen Hosting-Anbieters kann der CO2-Fußabdruck der Website reduziert werden.

    Fazit: Webdesign einen großen Einfluss auf die Nachhaltigkeit. Durch die Optimierung der Ladegeschwindigkeit, die Reduzierung der Dateigröße und die Verwendung von umweltfreundlichen Hosting-Optionen kann die Nachhaltigkeit einer Website verbessert werden.

    Wenn Du also eine nachhaltige Website oder Onlineshop gestalten lassen möchtest, achte darauf, dass Deine Webdesignerin oder Dein Webdesigner auch die genannten Aspekte der Nachhaltigkeit berücksichtigen. Einfacher ist es, wenn Du uns direkt anfragst und wir Dich persönlich mit unserem Team und Webdesign-Expertise dabei unterstützen.

  • Welche Leistungen bieten Digital-Designer*in und Webdesigner*in?

    Digital-Designer*in und Webdesigner*in können beide kreative Leistungen für die Erstellung von Websites und digitalen Medien bieten. Allerdings gibt es einige Unterschiede in den spezifischen Leistungen, die sie anbieten.

    Digital-Designer*in konzentriert sich normalerweise auf das Design von digitalen Inhalten und kann eine breite Palette von kreativen Leistungen anbieten. Dazu gehören das Entwerfen von Grafiken und Illustrationen, die Gestaltung von Printmedien wie Flyern und Broschüren sowie die Erstellung von digitalen Elementen wie Web-Bannern und Social-Media-Grafiken. Digital-Designende können auch für das Erstellen von Markenidentitäten und Corporate Designs beauftragt werden.

    Webdesigner*in hingegen konzentriert sich speziell auf das Design von Websites. Dazu gehört die Erstellung von Layouts, Farbschemata, Typografie, Bildern und anderen grafischen Elementen, die Implementierung von responsivem Design und die Erstellung von Navigationssystemen, um sicherzustellen, dass die Website eine optimale Bedienung bietet. Webdesigner können auch für die Optimierung von Websites für Suchmaschinen und für die Integration von Content-Management-Systemen (CMS) und anderen Funktionen beauftragt werden.

    Obwohl es einige Unterschiede in den Leistungen gibt, die Digital-Designer*in und Webdesigner*in anbieten, können sie oft zusammenarbeiten, um eine umfassende digitale Präsenz für ein Unternehmen oder eine Marke zu schaffen. Durch die Zusammenarbeit können sie sicherstellen, dass alle digitalen Elemente einer Marke miteinander verbunden sind und eine konsistente Botschaft vermitteln.

  • Wie unterscheiden sich Gestalter*in und Designer*in?

    Webdesign ist ein wichtiger Bestandteil der Online-Präsenz eines Unternehmens, einer Marke oder einer Organisation. Dabei gibt es oft Verwirrung darüber, was der Unterschied zwischen Gestalter*in und Designer*in ist.

    Eine Gestalterin, ein Gestalter ist in der Regel jemand, der sich mit der visuellen Gestaltung von Webseiten und Onlineshops oder Apps beschäftigt. Er oder sie setzt die Ideen des Kunden um und sorgt dafür, dass die Website ansprechend und funktional gestaltet ist. Hierbei kann es sich um die Farbwahl, die Auswahl von Schriften und die Anordnung von Inhalten auf der Seite oder im Onlineshop handeln. Die Gestalterin und der Gestalter arbeiten oft eng mit dem Kunden zusammen, um sicherzustellen, dass dessen Wünsche und Vorstellungen umgesetzt werden.

    Eine Designerin oder ein Designer, geht in der Regel noch einen Schritt weiter. Er oder sie konzentrieren sich nicht nur auf die visuelle Gestaltung, sondern auch auf die User Experience (UX) und das User Interface (UI) der Website oder des Onlineshops. Berücksichtigt werden wie Nutzerinnen und Nutzer mit der Website interagieren und wie sie sie nutzen werden. Der Designer oder die Designerin erstellt Wireframes und Prototypen, um sicherzustellen, dass die Website oder der Onlineshops nicht nur gut aussieht, sondern auch optimal in der Bedienung ist.

    Fazit: Gestalterinnen und Gestalter sind hauptsächlich für die visuelle Gestaltung einer Website zuständig, während eine Designerin und ein Designer sich auch mit der Bedienung der Website und den Onlineshop beschäftigen. Beide Rollen sind jedoch eng miteinander verbunden und arbeiten oft Hand in Hand, um sicherzustellen, dass die Website und der Onlineshop des Kunden optimal gestaltet werden. Wenn Du also auf der Suche nach einer Webdesign-Expertin oder -Experten bist, ist es wichtig zu wissen, ob Du Gestalter*in oder Webdesigner*in benötigst.

    Unser Team besteht aus beiden Rollen und kann Dich somit gern in allen genannten Anforderungen unterstützen. Frag uns einfach an.

  • Wie unterscheiden sich UI-Design und UX-Design?

    UI-Design und UX-Design sind zwei eng miteinander verbundene Aspekte des Webdesigns. Obwohl sie oft synonym verwendet werden, gibt es einige wichtige Unterschiede zwischen ihnen.

    UI-Design steht für “User Interface Design” und bezieht sich auf die visuelle Gestaltung der Bedienoberfläche einer Website, eines Onlineshops oder einer Anwendung. UI-Designer sind für die Erstellung von Webdesigns verantwortlich, die visuell ansprechend sind und eine intuitive Navigation ermöglichen. Dies umfasst die Gestaltung von Schaltflächen, Symbolen, Formularen, Checkout-Prozessen und anderen Elementen, die Benutzerinnen und Benutzer auf der Website oder Anwendung sehen und mit ihnen interagieren können.

    UX-Design steht für “User Experience Design” und bezieht sich auf die Gestaltung der gesamten Erfahrung, die eine Benutzerin und ein Benutzer auf einer Website, einem Onlineshop oder einer Anwendung hat. UX-Designer sind dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass die Website, der Onlineshop oder die Anwendung einfach und übersichtlich sind um eine reibungslose und ansprechende Bedienung zu bieten. Dies umfasst die Gestaltung von Informationsarchitektur, Navigation, Interaktionen und Feedback-Systemen.

    Während UI-Design auf die visuelle Gestaltung und die Interaktion mit der Bedienoberfläche fokussiert ist, geht UX-Design darüber hinaus und bezieht alle Aspekte der Bedienung ein. Ein gut gestaltetes UX-Design ermöglicht es Benutzerinnen und Benutzern, schnell und einfach das zu finden, was sie suchen, sich auf der Website, im Onlineshop oder in der Anwendung wohl zu fühlen und möglicherweise sogar Freude an der Nutzung zu haben.

    Beide Aspekte des Webdesigns sind wichtig, um eine erfolgreiche Website, einen Onlineshops oder eine Anwendung zu erstellen. Ein ansprechendes UI-Design kann Benutzerinnen und Benutzer anziehen und eine positive erste Erfahrung schaffen, während ein gut gestaltetes UX-Design sicherstellt, dass Benutzerinnen und Benutzer zufrieden sind und die Website, den Onlineshop oder Anwendung weiter nutzen werden.

  • Wie kann Webdesign den Umsatz von Onlineshops steigern?

    Ein Webdesigner kann den Umsatz eines Onlineshop auf verschiedene Weise steigern. Hier sind einige Möglichkeiten:

    Optimierung der Bedienung (UX)

    Durch eine optimierte UX können Webdesigner die Conversion Rate erhöhen, indem sie die Navigation, den Checkout-Prozess, die Produktdarstellung und andere Aspekte der Website verbessern, um sicherzustellen, dass Benutzerinnen und Benutzer eine nahtlose und positive Erfahrung im Onlineshop machen.

    Responsive Design

    Die Verwendung von Responsive Design stellt sicher, dass der Onlineshop auf verschiedenen Geräten wie Desktop-Computern, Tablets und Smartphones optimal dargestellt wird und somit die Reichweite der Website erweitert und die Conversion Rate erhöht. Auch die Bedienung auf mobilen Endgeräten wird dadurch vereinfacht und hilft die Produktvielfalt besser zu entdecken und leichter den Warenkorb zu befüllen.

    Schnelle Ladezeiten

    Durch die Optimierung der Website-Geschwindigkeit können Webdesigner sicherstellen, dass Benutzerinnen und Benutzer schnell auf die Website zugreifen und durchsuchen können, was zu einer geringeren Absprungrate und einer höheren Conversion Rate führt.

    Auffällige und ansprechende Gestaltung

    Die Verwendung von ansprechenden Grafiken und Designelementen kann die Aufmerksamkeit der Benutzerinnen und Benutzer auf Produkte lenken und sie dazu ermutigen, den Kauf abzuschließen.

    Verwendung von Produktvideos

    Die Verwendung von Produktvideos kann den Umsatz steigern, indem sie den Benutzerinnen und Benutzern einen besseren Einblick in das Produkt geben und ihnen helfen, fundierte Kaufentscheidungen zu treffen.

    Personalisierung

    Webdesigner können personalisierte Erfahrungen erstellen, indem sie dynamische Inhalte auf der Website einbinden, basierend auf dem Verhalten der Benutzerinnen und des Benutzers auf der Website und ihren Kaufhistorien.

    A/B-Tests

    Durch das Testen verschiedener Designs und Layouts auf der Website können Webdesigner feststellen, welche Elemente und Funktionen die Conversion Rate am besten verbessern und die Website entsprechend anpassen.

    Fazit: Webdesigner können den Umsatz und die Nachhaltigkeit von Onlineshops steigern, indem sie die Bedienung optimieren, Responsive Design verwenden, schnelle Ladezeiten sicherstellen, ansprechende Gestaltungselemente einsetzen, Produktvideos verwenden, personalisierte Erfahrungen schaffen und A/B-Tests durchführen, um das Design der Website zu optimieren.

  • Worin liegen die Herausforderungen im Webdesign für Smartphones?

    Das Webdesign für Smartphones stellt einige spezifische Herausforderungen dar, die im Vergleich zum Webdesign für Desktop-Computer oder Laptops auftreten.

    Hier sind einige konkrete Herausforderungen im Responsive Webdesign für Smartphones:

    Begrenzter Platz

    Smartphones haben im Vergleich zu Desktop-Computern oder Laptops einen begrenzten Platz für die Anzeige von Inhalten. Webdesigner müssen sicherstellen, dass die wichtigsten Informationen und Elemente auf der Seite für eine klare und effektive Darstellung optimiert sind.

    Unterschiedliche Displaygrößen

    Es gibt eine Vielzahl von Smartphones mit unterschiedlichen Displaygrößen und Auflösungen, was dazu führen kann, dass das Design auf verschiedenen Geräten anders dargestellt wird. Das Design muss so angepasst werden, dass es auf verschiedenen Geräten gleich gut aussieht und die Bedienung auf jedem Gerät optimiert wird.

    Touchscreen-Interaktion

    Smartphones haben im Vergleich zu Desktop-Computern oder Laptops eine andere Art der Interaktion, da sie Touchscreens verwenden. Das Design muss daher so gestaltet sein, dass es einfach zu bedienen und interaktiv ist und eine reibungslose Interaktion mit dem Touchscreen ermöglicht.

    Netzwerkverbindung

    Smartphones sind in der Regel auf eine Mobilfunk- oder WLAN-Verbindung angewiesen, die möglicherweise langsamer oder instabiler ist als die Verbindung, die auf Desktop-Computern oder Laptops verfügbar ist. Das Design muss daher so gestaltet sein, dass es schnell geladen wird und die Bedienung bei langsameren Netzwerkverbindungen nicht beeinträchtigt wird.

    Betriebssysteme und Browser

    Smartphones haben unterschiedliche Betriebssysteme und Browser, die unterschiedliche Funktionen und Einschränkungen haben können. Das Design muss daher so gestaltet sein, dass es auf verschiedenen Betriebssystemen und Browsern konsistent und effektiv dargestellt wird.

    Fazit: Die Herausforderungen im Webdesign für Smartphones liegt hauptsächlich in der Begrenzung des Platzes, der Anpassung an unterschiedliche Displaygrößen und Touchscreen-Interaktion, der Optimierung für Netzwerkverbindungen sowie der Konsistenz auf verschiedenen Betriebssystemen und Browsern. Webdesigner müssen daher bei der Gestaltung von Websites für Smartphones, spezielle Überlegungen anstellen, um eine optimale Bedienung zu gewährleisten.

  • Usability-Tests nehmen positiven Einfluss auf das Webdesign

    Usability-Tests sind eine wichtige Methode, um die Bedienung und Effektivität eines Webdesigns zu bewerten.

    Durch die Durchführung von Usability-Tests können Schwachstellen und Probleme in der Bedienung aufgedeckt werden, die sich auf das Design auswirken können.

    Hier sind einige Möglichkeiten, wie Usability-Tests positiven Einfluss auf das Webdesign nehmen können:

    Identifizierung von Problemen

    Durch Usability-Tests können Probleme und Hindernisse bei der Nutzung der Website identifiziert werden. Diese Probleme können sich auf das Design auswirken, indem sie beispielsweise auf eine unklare Navigation oder auf zu kleine Schriftgrößen hinweisen. Durch die Erkennung dieser Probleme können Webdesigner gezielte Änderungen vornehmen, um die Bedienung zu verbessern.

    Verbesserung der Bedienung

    Durch die Identifizierung von Schwachstellen und Problemen in der Bedienung können Webdesigner Änderungen vornehmen, um die sie zu verbessern. Durch die Schaffung einer besseren Bedienung können Benutzerinnen n und Benutzer zufriedener sein und länger auf der Website bleiben und mehr Interaktionen und/oder Einkäufe tätigen.

    Bessere Navigation

    Usability-Tests können auch zur Verbesserung der Navigation beitragen, indem sie helfen, die Bedienung der Website zu optimieren. Eine klare Navigation und eine einfache Handhabung können dazu beitragen, dass Benutzerinnen und Benutzer schneller und einfacher finden, was sie suchen.

    Steigerung der Conversion Rate

    Durch die Verbesserung der Bedienung und Navigation sowie die Identifizierung von Problemen und Schwachstellen können Webdesigner das Design gezielt optimieren, um die Conversion Rate zu erhöhen. Eine effektive Conversion Rate-Optimierung kann dazu beitragen, dass Besucher der Website in zahlende Kunden umgewandelt werden.

    Zufriedenheit von Kundinnen und Kunden erhöhen

    Durch die Verbesserung der Bedienung und Navigation sowie der Identifizierung von Problemen und Schwachstellen können Webdesigner die Zufriedenheit von Kundinnen und Kunden erhöhen. Wenn sie zufrieden sind, werden sie eher wiederkehren und die Website weiterempfehlen, was sich positiv auf den Ruf und den Erfolg der Website auswirken kann.

    Insgesamt können Usability-Tests dazu beitragen, das Webdesign zu verbessern, indem sie Probleme identifizieren, die Bedienung optimieren, die Navigation verbessern, die Conversion Rate erhöhen und die Zufriedenheit von Kundinnen und Kunden steigern.

  • Was machen Webdesigner*innen?

    Ein Webdesigner oder eine Webdesignerin sind verantwortlich für die Gestaltung von Websites.

    Dabei werden Layouts erstellt, Farben, Schriftarten, Bilder und andere grafische Elemente gewählt und Benutzeroberflächen und Navigationssysteme umgesetzt. Außerdem sorgt ein Webdesigner oder eine Webdesignerin für die Implementierung von responsivem Design, damit die Website auf verschiedenen Geräten und Bildschirmgrößen optimal dargestellt wird.

    In der Regel arbeitet sie eng mit Entwicklern und anderen Mitgliedern des Webentwicklungsteams zusammen, um sicherzustellen, dass das Design der Website den technischen Anforderungen entspricht und eine intuitive Bedienung bietet. Ein erfahrener Webdesigner verfügt über Kenntnisse in den Bereichen Konzeption, Webentwicklung, Bedienung, Grafikdesign, typografische Gestaltung und andere verwandte Bereiche.

    Wenn Du nach einem professionellen Webdesigner suchst, der Deine Website oder deinen Onlineshop ansprechend und funktional gestaltet, bist Du bei uns genau richtig. Wir setzen Deine Anforderungen und Wünsche perfekt um, um eine Website oder Onlineshop zu erstellen, die Deinen Anforderungen entspricht. Kontaktiere mich für eine professionelle Beratung, Gestaltung und Umsetzung.

  • Was bedeutet responsives Webdesign?

    Responsive Webdesign ist eine Methode des Webdesigns, bei der eine Website so gestaltet wird, dass sie sich an verschiedene Geräte und Bildschirmgrößen anpasst.

    Das bedeutet, dass unabhängig davon, ob die Website auf einem Desktop-Computer, einem Tablet oder einem Smartphone angezeigt wird, sie immer gut aussieht und eine optimale Bedienung bietet.

    Durch die Verwendung von flexiblen Layouts und Bildern sowie durch das Setzen von flexiblen Maßen und Proportionen, passt sich ein responsives Webdesign dynamisch an den Bildschirm des Geräts an, auf dem die Website angezeigt wird. Eine responsive Website ist heutzutage unverzichtbar, da immer mehr Menschen das Internet auf mobilen Geräten nutzen. Eine Website, die nicht für verschiedene Geräte optimiert ist, kann eine schlechte Bedienung bieten, was zu einer hohen Absprungrate und einem Verlust von Besucherinnen und Besuchern führen kann.

  • Was gehört zu einem Webdesign?

    Auch wenn es viele verschiedene Elemente gibt, aus denen ein Webdesign bestehen kann, sind hier einige wichtige Komponenten, die typischerweise in einem Webdesign enthalten sind.

    Design-Konzeption und Beratung

    Bevor es in die gestalterischen Phasen geht, werden die Anforderungen der Kundin und des Kunden analysiert und die Ziele der Website oder des Onlineshops definiert. Unter Berücksichtigung der Markenidentität und individuellen Anforderungen der Zielgruppe entsteht ein Designkonzept welches als Basis für die Layout-Entwicklung dient.

    Layout

    Das Layout bestimmt die Anordnung der Elemente auf der Seite und beeinflusst die visuelle Hierarchie. Ein gutes Layout sorgt für eine klare Struktur und Orientierung für Benutzerinnen und Benutzern.

    Farben

    Farben haben eine große Auswirkung auf die Wahrnehmung und Stimmung einer Website. Ein gutes Farbschema ist visuell ansprechend und unterstützt die Markenidentität.

    Typografie

    Die Wahl der Schriftarten beeinflusst das Erscheinungsbild und die Lesbarkeit der Website. Ein gutes Webdesign verwendet Schriftarten, die leicht lesbar sind und zur Markenidentität passen.

    Bilder und Grafiken

    Bilder und Grafiken können dazu beitragen, die visuelle Ästhetik einer Website zu verbessern und helfen, komplexe Informationen visuell darzustellen.

    Navigation

    Die Navigation ist ein wichtiger Teil des Webdesigns, da sie die Benutzerinnen und Benutzern durch die Website führt. Eine intuitive Navigation erleichtert es die gewünschten Informationen zu finden.

    Responsives Design

    Ein responsives Webdesign sorgt dafür, dass die Website auf verschiedenen Geräten und Bildschirmgrößen gut aussieht und funktioniert.

    Optimale Bedienung

    Ein gutes Webdesign legt Wert auf eine optimale und freundliche Bedienung, indem es sicherstellt, dass die Website einfach zu navigieren ist, eine klare Struktur aufweist und die Informationen leicht zu finden sind.

    Barrierefreiheit

    Ein barrierefreies Webdesign ist wichtig, um sicherzustellen, dass Menschen mit Behinderungen die Website vollständig nutzen können. Dies umfasst Aspekte wie eine klare Struktur, Alternativtexte für Bilder und eine klare Schrift.

    Diese Webdesign Komponenten können dazu beitragen, dass eine Website effektiv und ansprechend gestaltet ist. Ein professioneller Webdesigner berücksichtigt bei der Gestaltung einer Website immer die Anforderungen der Kundin und des Kunden sowie die Ziele der Website, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

  • Welche speziellen Anforderungen stellt ein Onlineshop an Webdesign?

    Ein Onlineshop hat einige spezielle Anforderungen an das Webdesign im Vergleich zu anderen Arten von Websites.

    Hier sind einige wichtige Aspekte, die beim Webdesign eines Onlineshop berücksichtigt werden sollten:

    Übersichtliches Layout

    Ein Onlineshop sollte ein klares und übersichtliches Layout haben, das es den Besucherinnen und Besuchern leicht macht, Produkte zu finden und zu kaufen. Kategorien, Filter und Suchfunktionen können dabei helfen.

    Vertrauenswürdigkeit

    Ein Onlineshop muss Vertrauen bei Kundinnen und Kunden aufbauen, um erfolgreich zu sein. Das Webdesign sollte seriös und professionell wirken und Vertrauen schaffen.

    Produktpräsentation

    Das Webdesign sollte die Produkte in den Vordergrund stellen und sie in einer ansprechenden Weise präsentieren. Bilder, Beschreibungen, Bewertungen und Kommentare von Kundinnen und Kunden können dabei helfen.

    Einfache Navigation

    Die Navigation sollte einfach und intuitiv sein, damit die Kundinnen und Kunden schnell und unkompliziert zu den Produkten gelangen können, die sie suchen.

    Checkout-Prozess

    Der Checkout-Prozess sollte so einfach und unkompliziert wie möglich gestaltet sein. Es ist wichtig, unnötige Schritte zu vermeiden und eine klare Struktur zu schaffen, um den Kaufprozess so reibungslos wie möglich zu gestalten. Hilfestellungen wie eine Service-Telefon, die Art der möglichen Zahlungsmittel oder Informationen zum Versand und Retoure bieten Käuferinnen und Käufern einen inhaltlichen Mehrwert.

    Responsives Design

    Da viele Kundinnen und Kunden Onlineshops auf mobilen Geräten besuchen, ist ein responsives Design unerlässlich. Die Website sollte auf allen Geräten gut aussehen und einfach zu bedienen sein.

    Sicherheit

    Ein Onlineshop muss sicher sein, um die Kundendaten zu schützen. Das Design sollte Sicherheitsmerkmale wie SSL-Verschlüsselung, Datenschutzerklärungen und Cookie-Einwilligung enthalten, um das Vertrauen der Kundinnen und Kunden zu stärken.

    Schnelle Ladezeiten

    Ein Onlineshop sollte schnell laden, damit die Kundinnen und Kunden nicht ungeduldig werden und die Website verlassen. Ein schnelles Hosting und Optimierung der Bilder können dabei helfen.

    Insgesamt sollte das Design eines Onlineshops darauf abzielen, das Einkaufserlebnis so einfach und angenehm wie möglich zu gestalten, um die Bindung der Kundinnen und Kunden sowie den Umsatz zu steigern.

  • onlion® Studio

    Daniel Chudoba
    Jahnstr. 1
    01067 Dresden
    0174 2521129

    Lass uns zusammen gestalten – Stell uns Deine Anfrage per:

    Nachricht . Teams . Signal . WhatsApp . E-Mail . Anruf

    Google Maps - Dresden

    Mit dem Laden der Karte akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von Google.
    Mehr erfahren

    Karte laden

    PGlmcmFtZSBjbGFzcz0ibWFwIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3Lmdvb2dsZS5jb20vbWFwcy9lbWJlZD9wYj0hMW0xOCExbTEyITFtMyExZDI1MDcuOTQxNzk3NDg0MzMxITJkMTMuNzIxODc1ODE2Nzc4NzghM2Q1MS4wNTQxNjI0Nzk1NjMyMjUhMm0zITFmMCEyZjAhM2YwITNtMiExaTEwMjQhMmk3NjghNGYxMy4xITNtMyExbTIhMXMweDQ3MDljNWZiN2YwZmU0NjklM0EweDY0ODRlOGY1ZDNkNmNkOGYhMnNvbmxpb24lQzIlQUUlMjBTdHVkaW8lMjBieSUyMGRhbmllbCUyMGNodWRvYmEhNWUwITNtMiExc2RlITJzZGUhNHYxNjc0MjIyODU0MDAxITVtMiExc2RlITJzZGUiIHdpZHRoPSIxMDAlIiBoZWlnaHQ9IjQ1MHB4IiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOjA7IiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49IiIgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgcmVmZXJyZXJwb2xpY3k9Im5vLXJlZmVycmVyLXdoZW4tZG93bmdyYWRlIj4KICAgIDwvaWZyYW1lPg==

    Mit unserem Marken Atelier hast Du zusätzlich die Möglichkeit auch in deiner online und offline Markenwelt Dein Unternehmen, Produkte oder deine Marke zu visualisieren und zielgerichtet zu präsentieren.

    Kontakt

    Zusammen gestalten.

    Nachricht . Teams . Signal . WhatsApp . E-Mail . Anruf

    Oder schreibe hier:














      Sichere Datenübertragung – Alle Daten werden verschlüsselt übertragen.
      Indem Du auf “Senden” klickst, bestätigst Du, dass Du unseren Datenschutzhinweis zur Datenverarbeitung zur Kenntnis genommen hast.